We found – 179 articles for concert

PrunX & Dirty Feetz Release Concert

Auf ihrer irregulären Flugbahn durch den alltäglichen Wahnsinn gelang es den PrunX 2017 nun bereits zum zweiten Mal, bei German Shepherd Records anzudocken, um ihre künstlerische Verarbeitung der Realität in Umlauf zu bringen: vol. III im Juni und Mind Trajectory am 3. November!
Im Rendevous mit ihren LieblingsSpaceCowboys ohne Stiefel, kurz Dirty Feetz und mit wissenschaftlicher Betreuung durch den Geigerzähler https://soundcloud.com/geigerzaehler samt blinder Passagiere kreuzen sie nun am 9. November auf der Ost-West-Achse Friedrichshains, das Landemanöver ist eingeleitet, Koordinaten Urban Spree, voraussichtliche Ankunftszeit gleich nach der Tagesschau. Ihr seid zur Begrüßung herzlich eingeladen, raumfähige Kleidung, lebenserhaltende Maßnahmen in Form von zustimmenden (Hand-)Bewegungen und Spenden bei Verlassen der Lokalität sind schwer erwünscht!



TELLAVISION Album Release Concert

amSTARt + Karl Records present: Tellavision Album Release Show

12004911_901650716582159_393373032620968737_n

TELLAVISION

„I went out on the street and back and I’ve had the same attitude when I came back“ singt Fee Ronja Kürten alias Tellavision mit einem sarkastischen Augenzwinkern auf ihrem nunmehr dritten Album „The Third Eye“, das weniger eine Zäsur in Kürtens Oeuvre als vielmehr eine Absage an die gängigen Strukturen des Musikgeschäfts darstellt.
So entwickelt die Hamburgerin mit eben jener „Attitude“ eine gänzlich neue, originäre Formen- und Klangsprache und dekonstruiert jegliche Grenzen von (Anti-)Pop und Avantgarde, Sub- und Hochkultur, von Hi- und Lo-Art.
Aus ihrer Rezeption zwischen den vielbeschworenen Stühlen, macht Kürten eine Tugend und spielt damit zu „punk“ für Kunststudent_innen und gleichzeitig zu „arty farty“ für Punks zu sein.
Aber der Reihe nach: tief verwurzelt im Do-It-Yourself-Kontext kommt Kürten – die unter Jutta Koether und Felix Kubin an der Hamburger HfbK studierte – von der expressionistischen Malerei (Stichwort: Action Painting) und gründet 2007 schließlich das Solo-Projekt Tellavision, dessen Aussprache sich zunächst als schwierig entpuppt.

Doch das Wortspiel macht aus dem konsumorientierten Fernsehgerät nicht nur eine dem mittleren „A“ geschuldete weibliche Erzählung, sondern ist zugleich als Aufruf zu verstehen seine eigene Vision darzulegen (Tell a vision!), der Partizipation und des wechselseitigen Dialogs. 
Textlich multiperspektivisch von zwischenmenschlichen Beziehungen und dem Auseinandergehen, vom Scheitern und Aufstehen, von Freude sowie Enttäuschung erzählend, entstehen so aus vermeintlicher Verzweiflung große Momente der Selbstermächtigung.

Mit einem interdisziplinären Ansatz aus Visual Arts, Film und Musik greift Kürten diverse popkulturelle Referenzen auf, verwirft diese, um sie anschließend wieder zusammenzusetzen
und präsentiert auf ihre Art und Weise neue Positionen gegenwärtiger Kunst. Nachdem die Mittzwanzigerin den Vorgänger „Funnel Walk“ noch gemeinsam mit Tobias Levin (Tocotronic, Kante, Ja, Panik) aufgenommen hatte, produzierte sie „The Third Eye“ – das popkulturell so aufgeladene dritte Auge – komplett im Alleingang (Stichwort: DIY) während ihres Aufenthaltes im sogenannten „Whitehaus“ – eines von vielen selbstverwalteten Kulturzentren in Boston – an der US-amerikanischen Ostküste, dessen ganz eigene Atmosphäre stets mitzuschwingen scheint.

Tellavision
http://tellavisionmusic.com
Kalt Records



GOLDEN DISKÓ SHIP

Golden Disko Ship 
http://www.goldendiskoship.com
Spezialmaterial



HILDEGARD VON BINGE DRINKING

Hildegard von Binge Drinking
http://www.hildegardvonbingedrinking.org

Würzburg


FACEBOOK EVENT

TICKETS



Concert: Trouble in the Jungle

11130156_374643456063642_232837419195802053_n

 

On Thursday, 7 May, 2015, we bring you a very special program featuring two unique international acts. Dust of your dancing shoes you sexy little swine, because there should be only one thing on your mind on the 7th of May… TROUBLE IN THE JUNGLE!

The performers:

The Trouble Notes – 21:00h

The Trouble Notes is a Gypsy Fusion trio consisting of violinist/vocalist, Bennet Cerven, guitarist Florian Eisenschmidt and percussionist, Oliver Maguire. Having been raised in different countries with contrasting backgrounds (UK, Germany and USA), each individual brings a unique perspective and flavor to the group’s core. What they share is a common sacrifice – the comfort and stability of career and home – to travel and spread their musical talents to every culture of the world while further growing as musicians and beings. Their music has been described as “a storm in a world fusion honeypot of Argentinian Tango and Spanish flamenco rhythms, mixed up in Klezmer melting over an operatically beautiful Gypsy violin and endless wonderous waterfall of Romani sounds.”

They have embraced the traveler’s life and spent their first year together performing in the streets of the world. Upon embarking on their journey, they completely immersed themselves in their music, seeking to pioneer a new genre of Gypsy Fusion by mixing the traditional sounds of their many cultural experiences. A unique bond was forged with the street, enhancing their style and leaving a footprint on each composition. The group’s repertoire aims to take you on a journey, their journey, and tells a fantastic tale of dedication, suffering, and redemption.

JUNGLE RADIO – 22:00h

Recently formed project, the Jungle Radio arise from a bet.To mix instruments apparently distant from each others (drum, accordion, sax, congas, didgeridoo and computer) combining four individuals belonging to different musical areas. The electronic bases with the drum give rise to dance sound on which creep didgeridoo’s hypnotic textures and the sax and accordion’s improvisations.
What that flows, is a mix of pure rhythm with multiple colors and shades: funk, disco, rock, pop, jazz, dub, balkan vibes.

Das Projekt Jungle Radio hat seinen Usprung in einer Wette und vereint auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Mischung an Instrumenten (Drums, Akkordeon, Saxofon, Percussion, Didgeridoo und Computer) gespielt von 4 Musikern, die ebenfalls aus völlig verschiedenen Musikrichtungen kommen.
Die elektronischen Bässe in Verbindung mit dem Schlagzeug lassen einen Dance Sound entstehen, zu dem sich der hypnotisierende Sound des Didgeridoo-und die Impros von Saxofon und Akkordeon mischen. Darausergibt sich ein Mix aus purem Rhythmus in seinen verschiedensten Facetten: Funk, Disco, House, Acid Jazz, Dub, Balcan Vibes.

Comments Off on Concert: Trouble in the Jungle


Concert: Sun Glitters

11095354_1024125677616325_3890048036767291106_n

Back in February the Luxembourg-based dreampop act Sun Glitters released his new collaboration EP “Galaxy” with Sarah P. (former singer & face of Keep Shelly in Athens). At Berlin’s Urban Spree show on April 28th Sarah P. will join Sun Glitters’ live show for an exclusive performance of the EP during the live-set. Don’t miss this!

The show will be supported by the Italian postrock/electronica band Platonick Dive.

––
Presented by NBHAP.

Comments Off on Concert: Sun Glitters


Sibéri's Release Concert

11061985_10153085237398277_8552122824893026996_n

We’re happy to announce you the release concert of -French newcomer- Sibéri on April 1st at Urban Spree, Berlin. Sibéri just got picked by France’s legendary Printemps de Bourges Festival….which means it really worth it coming to see this unique show in Berlin!

– audio-visual live set with dreamy videos
– free download to the ‘DIVE’ EP
– great exotic drinks
– Pre-summertime DJ set by Victor Tricard (Paris Suit Yourself / Ninja Tune)

www.soundcloud.com/siberi

www.siberi.net

Comments Off on Sibéri's Release Concert