We found – 5 articles for Molotow

StillSTAND: A Mural Initiative for Berlin Artists

StillSTAND – Paint the wall of Urban Spree!
A project of Urban Spree and Senor Schnu

Scroll down for the German version

Artists of all ages and artistic backgrounds can apply to design the famous 15 m x 8 m wall of Urban Spree, which will get a new facelift every 14 days from mid-May onwards. Materials and an artist fee of € 500,- are provided to the selected artists. “The role and relevance of Art in the time of Corona” is the subject of this Open Call.

Artists and cultural workers bring new impulses, especially in these times, and make clear how important art and culture are for society.

Conditions:

  1. Residence in Berlin
  2. Maximum 2 artists* per application (collaboration work or split work)
  3. Send a proposal on the topic (max. 1 A4 page explanation, with rough sketch if desired)
  4. Not to have painted the wall before

If you are interested, send your application with the subject weSTILLSTAND to contact@urbanspree.com. Deadline is fixed on the 8.5.2020

The jury of the project: Julia Benz (artist), Johannes Mundinger (artist), Katia Hermann (art historian), Senor Schnu (artist and curator) and Urban Spree.

Many thanks to our active sponsors: Molotow, Neis Design Berlin, Pandemic Healing Arts, We did nothing wrong e.V., Sehr Bueno, Katja Askenenka and Sophie Schermer. To make this project thrive, we are still looking for new partners to provide material and alleviate production costs. Potential sponsors can contact Pascal: contact@urbanspree.com

StillSTAND – Bemale die Wand von Urban Spree!
Ein Projekt von Urban Spree und Senor Schnu

Künstler*innen jeden Alters und jeglicher künstlerischen Herkunft können sich bewerben, um die berühmte 15 x 8 meter Wand der Urban Spree zu gestalten, die ab dem mitte Mai alle 14 Tage ein neues Gesicht bekommt. Gestellt werden Material und ein Honorar von € 500,–.

KünstlerInnen und Kulturschaffende bringen neue Impulse, gerade in diesen Zeiten und machen deutlich, wie wichtig Kunst und Kultur für die Gesellschaft ist. 
Die Rolle und Relevanz von Kunst in Zeiten von Corona sind Thema des Open Calls.

Bedingungen:

1. Wohnsitz in Berlin 
2. Maximal 2 Künstler*innen per Bewerbung
3. Umsetzungsvorschlag zum Thema (max. 1 A4 Seite Erläuterung, gerne mit grobem Entwurf) und 4. du hast die Wand noch nicht bemalt

Bei Interesse sende deine Bewerbung mit dem Betreff weSTILLSTAND bis zum 8.5.2020 an contact@urbanspree.com

Kuratiert wird das Projekt von: Julia Benz (Künstlerin), Johannes Mundinger (Künstler), Katia Hermann (Kunsthistorikerin), Senor Schnu (Künstler und Kurator) sowie der Urban Spree Galerie.

Ein grosser Dank geht an die Supporter: Molotow, Neis Design Berlin, Pandemic Healing Arts, We did nothing wrong e.V, Sehr Bueno, Katja Askenenka und Sophie Schermer. Trotz dieser Supporter sind wir noch auf Support sowie Sponsoren angewiesen, um Material sowie Produktionskosten stellen zu können.



Book Release: King Kool City Berlin

Urban Spree invites you on Thursday, September 22nd, to the book release of “KING KOOL CITY BERLIN“, a Berlin-themed book by Sarah Paulus (portraits) and Rolf G. Wackenberg (photographs). 

In the book, the authors portray Berlin’s unique hip hop & graffiti scenes: 30 writers, rappers, DJs, beatboxers, skaters and breakdancers. Featuring Poet, Amok, Vartan Bassil / Flying Steps, Chico, Bee Low, Soulrock, Marc Hype Gärtner, Kool Savas, Frauenarzt, Manny Marc, Jonni Ben Salomo / Rap am Mittwoch, B-Tight, AKTEone, Unlike U, Fino, BVG, 1UP Crew, LKA 264, Alesh One, El Bocho, Just, Pascal Feucher / Urban Spree, Falkland, Jürgen Horrwarth, Graffitibox, Jürgen Feuerstein / Molotow, ILoveGraffiti.de, MC Fitti, DVO and CheCan, MC Bomber, Marcus Staiger.

2016-07-15-cover-king-kool-city-berlin

In doing so, KING KOOL CITY BERLIN provides rare and very personal insight into the artists’ universe illustrated with exclusive photographs taken by Rolf G. Wackenberg. Thereby, the reader is made familiar with life cycles between passion and vocation, between international success and despair. As such, the book is supposed to be an homage to the people portrayed and a declaration of love to the most fascinating city: Berlin.

During the event, you will have the possibility to meet one or the other artist portrayed in the book and of course the authors. More information on www.kingkoolcity.com.

 

Urban Spree

Revaler Str. 99

22.09.2016 / 18:30



Book Release: KING KOOL CITY BERLIN

KING KOOL CITY BERLIN – Book Release

 

A NEW BOOK BY SARAH PAULUS & ROLF G. WACKENBERG

In the book the authors portray Berlin’s unique Hiphop scene: 30 writers, rappers, DJs, beatboxers, skaters and breakdancers. Featuring POET, AMOK, Vartan Bassil / Flying Steps, Chico, Bee Low, Soulrock, Marc Hype Gärtner, Kool Savas, FRAUENARZT, Manny Marc, Jonni Ben Salomo / Rap am Mittwoch, B-Tight, AKTEone, Unlike U, FINO, BVG, 1UP CREW, LKA 264, Alesh One, El Bocho, JUST, Pascal Feucher / Urban Spree, Falkland, Jürgen Horrwarth, Graffitibox, Jürgen Feuerstein / Molotow, ILOVEGRAFFIT.DE, MC FITTI, DVO and CheCan, MC Bomber, Marcus Staiger.

In doing so, KING KOOL CITY BERLIN provides rare and very personal insight into the artists’ universe illustrated with exclusive photographs taken by Rolf G. Wackenberg. Thereby, the reader is made familiar with life cycles between passion and vocation, between international success and despair. As such, the book is supposed to be an homage to the people portrayed and a declaration of love to the most fascinating city: Berlin.

 

During the event, you will have the possibility to meet one or the other artist portrayed in the book and of course the authors. More information on www.kingkoolcity.com.



Group Show: Narrative Urban Poland

narrative-urban-poland

The Saison 2014 of  the Urban Spree Galerie kicks off on March 15th, 2014, with a street art group show, displaying artworks and a mural by 4 prominent street artists and painters from Poland.

Curated by Johannes Mundinger (XX Crew), Narrative Urban Poland brings to Berlin 4 different street styles from our closest neighbour, united by a certain aesthetics and a poetic narrative.

 

m-city--mariusz-waras-02M-City (Gdansk)

M-City in Gdynia, ist einer der Vorreiter der polnischen Streetart-Szene. Seit den späten 1990ern ist er unter seinem Pseudonym M-City bekannt für fassadenfüllende Schablonenarbeiten in Warschau, Paris, Sao Paulo, Budapest, London, Prag, New York oder Zürich. Neben seiner freien Arbeit ist er Dozent der Kunstakademie Gdansk.

 

wojciech-kolacz-05Otecki (Wrocław)

Otecki, ist muralist und Druckgrafiker, der sich in seinem Schaffen auf traditionelle polnische Volkskunst bezieht, diese jedoch auf ganz eigene Weise ins 21. Jahrhundert übersetzt. Er studierte an der Kunstakademie Eugeniusz Geppert, in Wrocław, und betreut nun dort die Druckwerkstätten.

 

magda-drobczyk-03Magda Drobczyk (Katowice)

Magda Drobczyk, *1983, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie in Katowice. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen freier Wandmalerei, Malerei und Zeichnung, sowie Illustration und Grafik. „Am wichtigsten in der Kunst fur mich ist dokumentarische Ansatz, Offenheit, Aufrichtigkeit von Medien und Formen.“ Sie lebt und arbeitet in Katowice, ihre Arbeiten sind weltweit zu finden.

 

slawomir-czajkowski-male.new.horizonts.9mx19m.wroclaw.2013Zbiok (Wrocław)

ZBIOK, hat nicht nur in vielen Städten Polens, sondern auch in der Frankreich, Italien und der USA, großformatige, surrealistische Fassadenmalereien hinterlassen. Er ist Preisträger des 9ten großen Geppertpreis für junge Künstler und hatte 2009 das Stipendium des Polnischen Ministeriums für Kultur und nationales Erbe inne.

Curated by Johannes Mundinger. Powered by culture.pl  xXcrew and Molotow

 



Group Show: Narrative Urban Poland

narrative-urban-poland

Urban Art or Street Art has turned from youth culture to a recognized art form during the last years. Street Art is shown internationally in museums and foundations. Berlin forms a center of this still relatively young flow, artists from all over the world are visiting the city and they find an international audience here in town.

Urban Spree Galerie is presenting 4 prominent street artists from Poland: Zbiok (Wrocław), M-City (Gdansk), Otecki (Wrocław) and Magda Drobczyk (Katowice). They develop different styles but share the design of large-scale walls and a certain aesthetics that dominated by the choice of colors, designs and often a poetic touch and narrative threads.

Group Show Vernissage: Saturday, March 15th from 20:00
Exhibition: 16.03.14 – 06.04.14
Tuesday – Sunday: 12:00 – 19:00 | Free Entrance

Die Urban Spree Galerie in Berlin präsentiert: Narrative Urban Polen:

Urban Art, bzw Street Art hat sich in den letzten Jahren (Jahrzenten) aus dem Schattendasein der Jugendkultur zur anerkannten Kunstform entwickelt, die international in Museen und Stiftungen gezeigt wird. Berlin bildet dabei ein Zentrum dieser noch immer recht jungen Strömung, Künstler_innen aus aller Welt besuchen die Stadt und werden hier einem internationalem Publikum gezeigt.

Bei all diesen Ausstellungen, Projekten und Präsentationen kann dabei leicht übersehen werden, dass das für Berlin näheste Nachbarland schon lange über eine spannende Urban Art Szene verfügt. Der Fokus der Ausstellung richtet sich also auf Urban Artists, deren Postionen in Polen in vielen Ausstellungen gezeigt, in Deutschland jedoch  vor allem von der Szene wahrgenommen wurde.

Die vier Künstler+in stehen Beispielhaft für vier verschiedene Strömungen in der Urban Art, allen gemein ist jedoch die Gestaltung großformatiger Wände, sowie eine Ästhetik, die durch Farbwahl, Motiv und oft auch Umgebung eine poetische, erzählerische Anmutung erzielt.

 

M-City (Gdansk)m-city--mariusz-waras-02

M-City in Gdynia, ist einer der Vorreiter der polnischen Streetart-Szene. Seit den späten 1990ern ist er unter seinem Pseudonym M-City bekannt für fassadenfüllende Schablonenarbeiten in Warschau, Paris, Sao Paulo, Budapest, London, Prag, New York oder Zürich. Neben seiner freien Arbeit ist er Dozent der Kunstakademie Gdansk.

 

 

Otecki (Wrocław)wojciech-kolacz-05

Otecki, ist muralist und Druckgrafiker, der sich in seinem Schaffen auf traditionelle polnische Volkskunst bezieht, diese jedoch auf ganz eigene Weise ins 21. Jahrhundert übersetzt. Er studierte an der Kunstakademie Eugeniusz Geppert, in Wrocław, und betreut nun dort die Druckwerkstätten.

 

 

Magda Drobczyk (Katowice) magda-drobczyk-03

Magda Drobczyk, *1983, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie in Katowice. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen freier Wandmalerei, Malerei und Zeichnung, sowie Illustration und Grafik. „Am wichtigsten in der Kunst fur mich ist dokumentarische Ansatz, Offenheit, Aufrichtigkeit von Medien und Formen.“ Sie lebt und arbeitet in Katowice, ihre Arbeiten sind weltweit zu finden.

 

Zbiok (Wrocław)slawomir-czajkowski-male.new.horizonts.9mx19m.wroclaw.2013

ZBIOK, hat nicht nur in vielen Städten Polens, sondern auch in der Frankreich, Italien und der USA, großformatige, surrealistische Fassadenmalereien hinterlassen. Er ist Preisträger des 9ten großen Geppertpreis für junge Künstler und hatte 2009 das Stipendium des Polnischen Ministeriums für Kultur und nationales Erbe inne.

 

Curated by Johannes Mundinger. Powered by culture.pl  xXcrew and Molotow

Comments Off on Group Show: Narrative Urban Poland